Ein angenehmes Ambiente, ergonomische Formen und klare, freundliche Farben machen eine Wartezeit angenehm.

Wartende sind meist sehr beunruhigt und verunsichert. Sie haben Angst vor der Untersuchung oder einer möglichen Diagnose. Daher ist es besonders wichtig, dass die Wartebereiche jedem Wartenden gerecht werden und eine angenehme Stimmung hervorrufen.


Die Wartebereiche sollten so gestaltet werden, dass sich unterschiedliche Patienten gleicherweise wohl fühlen. Geschwächte Wartende bevorzugen beispielsweise eher Ohrensessel die sich zu einer Liege verstellen lassen und somit als Ruhe-Oase fungieren, während genesene Patienten oder Familien mit Kindern eher einen aktiven Wartebereich bevorzugen, der für Abwechslung sorgt.